Die Geburtenrate bleibt in Bayern weiterhin auf hohem Niveau. In Schwaben wurde im Jahr 2017 ein neuer Rekordwert von 1,85 Kindern pro Frau im Landkreis Aichach-Friedberg erreicht. Im zweiten darauffolgenden Jahr belegt der Landkreis einen Spitzenplatz in Bayern. Wie im benachbarten Landkreis Augsburg wurden hier etwa 100 Kinder mehr im Jahr 2017 geboren als im Jahr 2016.

Das Allgäu und Teile Mittelfrankens gehören im zweiten Jahr ebenfalls in die Top-Gruppe.

Für die Bedarfsplanung wird in der folgende Dekade das Kinderpotential steigen. Dies betrifft zunächst die Kinderkrippen, dann die Kindergärten und ab den 2020er Jahren Grund und später weiterführende Schulen.

Einen Überblick erhalten Sie in den Broschüren „Kinderbetreuung“ und „Schülerzahlen“ vom büro für räumliche entwicklung.